Deutscher Integrationspreis

Der Hertie-CrowdfundingContest

Unsere Vision

Integration geht uns alle an – überall treffen Menschen unterschiedlicher Kulturen und mit anderen Erfahrungen oder Fähigkeiten auf einander. Vielfalt ist unser Alltag. Und wenn alle mit Respekt und in gemeinschaftlicher Verantwortung zusammen leben – dann wird aus Vielfalt Integration!

Viele Menschen setzen sich bereits in diesem Sinne für Miteinander ein. Nicht nur, aber auch angesichts der jüngst nach Deutschland gekommenen Geflüchteten. Sie entwickeln Ideen und engagieren sich in Projekten. Damit auch in Zukunft innovative Integrationsprojekte erfolgreich umgesetzt werden können, schreibt die Hertie-Stiftung den Deutschen Integrationspreis aus. 


Was ist der Deutsche Integrationspreis?

Mit dem Deutschen Integrationspreis will die Hertie-Stiftung überzeugende Projekte finden, fördern und finanzieren – in die Umsetzung bringen und auszeichnen.

Der Preis besteht aus zwei Teilen: Der Finanzierung und der Auszeichnung. Die Finanzierung erfolgt durch die Kombination von Crowdfunding-Contest und Stiftungsgeldern. Eine Jury wählt danach unter den erfolgreichen Contestprojekten die Träger des Integrationspreises aus.

Mit der ersten Ausschreibung suchen wir Projekte, die …

  • das gesellschaftliche Zusammenleben von und mit Geflüchteten gestalten.
  • sich an den Bedürfnissen von Geflüchteten ausrichten.
  • das Eigenengagement und gesellschaftliche Teilhabe Geflüchteter fördern.
  • innovative Lösungsansätze beinhalten.
  • vernetzen und unterschiedliche Akteure zusammenbringen.


Zu Beginn stellen die Bewerber ihre Projektidee auf der Crowdfunding-Plattform startnext.com vor, mit dem Ziel, möglichst viele Unterstützer zu überzeugen, dafür Geld bereitzustellen. Die Projekte mit den meisten Unterstützern erhalten zur Halbzeit des Contests eine Motivationsförderung durch die Gemeinnützige Hertie-Stiftung – hier winken insgesamt 130.000 €.

Die Projekte, die ihr Finanzierungsziel erreichen, gehen in die Umsetzung. Nach sechs Monaten nimmt unsere Jury die besonders erfolgreichen Contest-Projekte genauer unter die Lupe: Gelingt die Umsetzung? Welche Wirkung entfaltet es? Welches Projekt bindet Geflüchtete besonders gut ein? Hat es Potenzial, vergrößert und weiterentwickelt zu werden? Bis zu drei Projekte können mit dem „Deutschen Integrationspreis“, der mit insgesamt 100.000 € dotiert ist, ausgezeichnet werden.

Pressemitteilungen

21.03.2017

Deutscher Integrationspreis: 40 Projekte starten ins Hertie-Crowdfunding

• Über 200.000 € Preisgeld für Projekte, die sich für und mit Geflüchteten engagierenmehr

27.02.2017

Analyse zeigt, dass viele Angebote an Bedürfnissen von Geflüchteten vorbeigehen – Deutscher Integrationspreis zeigt passgenaue Beispiele

Viele Hilfsangebote für Geflüchtete gehen an deren Bedürfnissen vorbei. Das zeigt eine Analyse von Anne-Marie Kortas, Kollegiatin des Hertie-Innovationskollegs in Berlin. Die Hertie-Stiftung...mehr

28.10.2016

Hertie-Stiftung beschreitet Neuland: Deutscher Integrationspreis in Kooperation mit Crowdfunding

• Über 200.000 € Preisgeld für Projekte, die sich für und mit Geflüchteten engagieren
• Stiftungsförderung wird erstmalig mit Crowdfunding kombiniert mehr

Pressestimmen

16.03.2017

Welcome Dinner Köln

Plattform für Begegnungen startet Crowdfunding Kampagnemehr

07.03.2017

Projekt ,KochKultur‘ für Integrationspreis nominiert!

Das Integrationsprojekt ,KochKultur‘ bringt Flüchtlinge aus verschiedensten Ländern zusammen. Nun ist es für den Deutschen Integrationspreis 2017 nominiert. Mehr... mehr

Kontakt

Photo of Kirsten  Keppeler
Kirsten Keppeler
Leiterin
+49 69 66 07 56-151
KeppelerKghst.de

Pressekontakt

Photo of Gabriele  Völcker
Gabriele Völcker
+49 69 66 07 56-101
VoelckerGghst.de