Schülerlabor Neurowissenschaften

Im Schülerlabor Neurowissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt lernen Schülerinnen und Schüler die Funktionsweise des menschlichen Gehirns kennen und setzen sich mit den Methoden der Neurowissenschaften auseinander.

Die Angebote für drei Jahrgangsstufen (7. Klasse, 9. Klasse und Oberstufe) knüpfen an die jeweiligen Lehrplaninhalte an. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich an den Labortagen mit spannenden neurowissenschaftlichen Fragestellungen auseinander. Sie führen dabei Versuche durch, die Aufgrund des technischen Aufwands nicht in der Schule realisiert werden können. Mit den eigens entwickelten Experimenten werden im Schülerlabor Neurowissenschaften neue Wege gegangen, um aktuelle Forschungsmethoden und Techniken der Neurowissenschaften für Schüler erfahrbar zu machen.

Die Abteilung für Didaktik der Biowissenschaften der Goethe-Universität leitet das Schülerlabor und stellt die Räumlichkeiten zur Verfügung, die Hertie-Stiftung finanziert die Labor-Ausstattung und die Betriebskosten für eine Laufzeit von drei Jahren mit insgesamt 318.000 Euro. Darüber hinaus beteiligte sich die Hertie-Stiftung auch bei der Konzeption und Entwicklung einiger Experimente. Ab Herbst 2015 werden jährlich ca. 1000 Schülerinnen und Schüler aus Frankfurt und Umgebung das Schülerlabor nutzen können.

Weitere Informationen

Schülerlabor Neurowissenschaften (Seite der Goethe-Uni)

Weitere Informationen

Pressemitteilung

Kontakt

Photo of Alexander  Lehmann
Dr. Alexander Lehmann
+49 69 66 07 56 - 193
LehmannAghst.de

Pressekontakt

Photo of Gabriele  Völcker
Gabriele Völcker
+49 69 66 07 56-101
VoelckerGghst.de