NeuroForum zum Thema Alzheimer

Prof. Dr. Mathias Jucker (Hertie-Institut für klinische Hirnforschung und DZNE Tübingen)

Das 15. NeuroForum zum Thema „Alzheimer – was wir wirklich wissen", findet am Montag, 9. März ab 18.30 Uhr im Festsaal der Goethe-Universität Frankfurt statt. Prof. Dr. Mathias Jucker (Hertie-Institut für klinische Hirnforschung und DZNE Tübingen) hält den Impulsvortrag mit dem Titel „Wann beginnt Alzheimer im Kopf: Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung“. Danach gibt es eine Podiumsrunde zum Thema. Die Ticketbestellung ist online möglich:

Zur Anmeldung

Ausschreibungen


Mehr zu den Bewerbungsverfahren unserer aktuellen Ausschreibungen und wie Sie schnell und mühelos von neuen Ausschreibungen erfahren, finden Sie hier.

 

 

 

 

Grenzen der Hirnforschung in der Pädagogik

Am Donnerstag, den 26.02.2015 hält Prof. Dr. Michael Madeja, Neurophysiologe und Geschäftsführer der Hertie-Stiftung im Gymnasium Riedberg einen Vortrag zu Einfluß und Grenzen der Hirnforschung in der Pädagogik. Dieser Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Hirnforschung – was kannst du? Potenziale und Grenzen" der Gemeinnützige Hertie-Stiftung und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung statt.

Mehr ...

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen der Hertie-Stiftung und ihrer Töchter in den kommenden Monaten finden Sie hier.

 

Bauchgefühle entstehen im Kopf

Manchmal entscheiden wir ohne groß nachzudenken, aus dem Bauch heraus, intuitiv. Und das ist nicht unbedingt schlecht. Denn der Intuition steht eine große Datenbasis zur Verfügung, die sich vor allem aus unseren Erfahrungen speist. dasGehirn.info beleucht im Februar das Thema Intuition.

Mehr...

Publikationen

Blättern Sie durch die neue Ausgabe unter www.ghst.de/105-09