Veranstaltungsinformation und Anmeldung

Vom Einwanderungsland zum Einwanderungsgesetz? Wie sich Deutschland durch Einwanderung verändern wird.

Vortragsabend und Podiumsdiskussion

ein Paradigmenwechsel: Mit dem neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetzes der Bundesregierung wird anerkannt, dass Einwanderung notwendig ist.

Vom Einwanderungsland zum Einwanderungsgesetz? Wie sich Deutschland durch Einwanderung verändern wird

Donnerstag, 4. April 2019, um 18 Uhr (Einlass ab 17:45 Uhr)
Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt.


Ökonomischer Wandel durch Einwanderung
Prof. Dr. Herbert Brücker, Direktor des Berliner Institut für Empirische integrations- und Migrationsforschung, Abt. Ökonomische Migrations- und Integrationsforschung

Professor Herbert Brücker wirft aus ökonomischer Perspektive einen Blick auf die Folgen der Einwanderungsgesetzgebung für den Arbeitsmarkt und die Sozialstruktur.
 

Migration: Brauchen wir einen gesellschaftlichen Paradigmenwechsel?
Prof. Dr. Manuela Bojadžijev Vize-Direktorin des Berliner Institut für Empirische integrations- und Migrationsforschung, Abt. Integration, soziale Netzwerke und kulturelle Lebensstile
Professorin für Globalisierte Kulturen an der Leuphana Universität Lüneburg

Professorin Bojadžijev erläutert aus gesellschaftspolitischer Sicht, welche Konsequenzen sich aus den aktuellen und historischen Migrationsbewegungen, die keineswegs stets den vorgegebenen Regularien und Paradigmen der Einwanderungspolitik folgten, für unser soziales und kulturelles Zusammenleben ergeben haben.


Podiumsdiskussion mit

  • Katja Böhne, Leiterin Marketing und Kommunikation, Frankfurter Buchmesse
  • Prof. Dr. Manuela Bojadžijev
  • Prof. Dr. Herbert Brücker
  • Matthias Gräßle, Hauptgeschäftsführer, IHK Frankfurt am Main

Moderation Barbara Pieroth, hr-info.

Im Anschluss laden wir zu einem kleinen Empfang.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und öffentlich zugänglich. Jedoch ist aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung erforderlich. Bitte melden Sie sich mit folgendem Online-Formular an:

Datenschutz

Die angegebenen personenbezogenen Daten (Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) werden zum Zweck der Kontaktaufnahme und Information im Rahmen der o.g. Varanstaltung erhoben, gespeichert und verarbeitet. Die Einwilligung kann jederzeit wiederrufen werden.

Weitere Informationen zum Datenschutz findest Du unter www.ghst.de/datenschutz. Unsere Datenschutzbeauftragte ist erreichbar unter datenschutz(at)ghst.de