fellows & friends

Ehemaligen-Programm fellows & friends

Das Programm fellows & friends ist eine stiftungsübergreifende Initiative für die Ehemaligen der Hertie-Stiftung und ihrer Projekte. Im Sinne eines gemeinsamen Daches ergänzt das Programm das bisherige Engagement der einzelnen Förderbereiche für ihre Ehemaligen.

  • Fellowships und Stipendien für Ihre individuellen Vorhaben
  • die Finanzierung von Projekten und Start-Ups für die Umsetzung Ihrer Ideen Ideenlabore und Think-Tanks für interdisziplinäre Teams und innovative Ansätze
  • Karriere-Coaching und Weiterbildungsseminare für Ihr individuelles Weiterkommen
  • Netzwerktreffen zum gegenseitigen Austausch und Kennenlernen
  • öffentliche Veranstaltungen als Anregung und kritisches Forum

Darüber hinaus gibt es thematische Netzwerke. Sie sind von den Fellows selbst konzipierte, gegründete und geführte Plattformen und dienen dem Interessensaustausch zu speziellen Themen. Gleichzeitig bieten sie die Möglichkeit, mit Experten in Schlüsselpositionen in Kontakt zu treten und neue Kooperationen zu initiieren.

  • Hertie Energy and Environment Network (HEEN)
  • Hertie Network on Digitalization (HNoD)
  • Central Eastern European Initiative (CEEI)
  • Hertie Social Impact Collaborative
  • Women Leadership Initiative (WLI)

In unserem Forum finden Sie weitere Informationen über das Programm sowie über konkrete Projektvorhaben, Termine und Aktivitäten. www.fellows-friends.ghst.de

Kontakt zu fellows & friends

Dr. Grzegorz Nocko
Leiter
+49 30 22 05 603 -13
NockoGghst.de

Freunde der Hertie-Stiftung e.V.

Der Verein der Freunde der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung sieht sich als Forum für Persönlichkeiten und Entscheider, die sich mit den Zielen der Stiftung identifizieren, von der gesellschaftspolitischen Relevanz der Projekte überzeugt sind, ihre Außenwirkung verstärken und ihr Impulse geben. Somit verstehen sich die Freunde als Botschafter für die Anliegen der Stiftung. Sie werben für die Stiftungsideen und vertiefen das Verständnis für die Notwendigkeit des Engagements in einer breiteren Öffentlichkeit. Der Freundeskreis hat sich 2007 in Frankfurt als eingetragener gemeinnütziger Verein konstituiert. Ihm gehörten 2017 bereits über 190 Mitglieder an.

Kontakt:
Bettina Langenberg, Vorsitzende
infofreunde-ghst.de
www.freunde.ghst.de

Förderverein des Hertie-Instituts für klinische Hirnforschung

Für die meisten Gehirnerkrankungen gibt es bis heute keine Heilung. Es können nur Symptome gelindert werden. Die Hirnforschung in Tübingen hat in den vergangenen Jahren wichtige Grundlagen für eine frühere und genauere Diagnose und auch für effektivere und nebenwirkungsärmere Therapien geschaffen. Für exzellente Forschung und ihre Anwendung im Interesse der Patienten von heute und vor allem von morgen benötigt das Hertie-Institut für klinische Hirnforschung (HIH) kluge Köpfe, hervorragende Arbeitsbedingungen und eine fundierte Ausbildung für den Nachwuchs. Mit dem HIH wurde eine Institution geschaffen, die klinische Forschung, Patientenbetreuung sowie Aus- und Weiterbildung auf breiter Basis und internationalem Spitzenniveau ermöglicht. Die finanzielle Grundausstattung des HIH wird durch die Hertie Stiftung, die Medizinische Fakultät und das Universitätsklinikum Tübingen gewährleistet. Die Knappheit öffentlicher Kassen ist bekannt. Das Institut ist daher auf zusätzliche Mittel von privaten Förderern angewiesen.

Kontakt:
Professor Dr. Johannes Dichgans, Vorsitzender
Tel.: 07071 29-88800
infoforschen-foerdern-leben.de
www.forschen-foerdern-leben.de