dasGehirn.info

Alles über das menschliche Gehirn verständlich und unterhaltsam aufbereitet

Der Kosmos in unserem Kopf: Das Onlineportal zum Thema Hirnforschung

Das Internetportal www.dasGehirn.info zeigt, dass Hirnforschung für jeden verständlich sein kann: Mit unterhaltsamen Inhalten rund um das Gehirn.

Hirnforschung für alle

Hirnforschung ist sehr kompliziert – so die landläufige Meinung. Das Internetportal www.dasGehirn.info zeigt seit 2011, dass es auch anders geht. Mit verständlichen und unterhaltsam aufbereiteten Texten informiert das Portal über die aktuellen Erkenntnisse der Hirnforschung und gibt Hintergrundinfos. Angefangen bei den elementaren Funktionsweisen des Gehirns bis hin zu seiner Bedeutung für das menschliche Fühlen, Denken, Wahrnehmen und Handeln können die Nutzenden immer neuen Fragestellungen auf den Grund gehen. 

3D-Zoom ins Gehirn

Animierte Grafiken, Videos und Artikel veranschaulichen die hochkomplexen Zusammenhänge und transportieren auf diese Weise das Wissen. Einzigartig ist auch der Blick in das 3D-Modell des Gehirns, in dem sich die Nutzenden auf Erkundungsreise durch den „Kosmos im Kopf" begeben können. Das Portal bietet damit auch Schulkindern umfangreiche Recherchemöglichkeiten für Hausarbeiten und Referate, Lehrkräfte finden für den Unterricht aufbereitetes Material.

Wechselnde Monatsthemen

dasGehirn.info bereitet jeden Monat ein interessantes Thema aus der Hirnforschung besonders auf, so z.B. das Thema Verlernen. Dabei beschäftigt sich die Autorenschaft u. a. mit der Frage, warum „verlernen“ viel schwieriger ist als Neues zu lernen. Extinktionslernen nennen die Forschenden diesen Vorgang, bei dem das Gehirn lernt, falsch Einstudiertes zu korrigieren und auf alte ursprünglich erlernte Informationen anders als gewohnt zu reagieren. Wichtig sind diese Erkenntnisse bei der Behandlung von Angststörungen, chronischen Schmerzzuständen oder Drogenmissbrauch. Hier ist dieses aktive Umlernen der einzige Weg aus der Krankheit: Das Gehirn soll nicht immerzu nach der Droge verlangen.

Die monatlichen Schwerpunktthemen werden oft mit Mitwirkenden umgesetzt. So unterstützten zwei von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Sonderforschungsbereiche das Extinktionslernen.

Die Liebe stellt schon mal die Gesetze der Physik auf den Kopf. Nicht zuletzt passiert dies im Hirn durch die evolutionäre Funktion der Hormone. Denn Liebe – ob romantisch oder zwischen Kindern und Eltern – steht letztlich im Dienst der Fortpflanzung. 'Liebe und Triebe' heißt das Monatsthema April auf der Seite dasGehirn.info.

Monatsthema auf dasGehirn.info

Kooperationen

www.dasGehirn.info ist ein Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe.