Pressemitteilung im Detail

Engagementpreis der Hertie-Stiftung an Demenz-Verein Saarlouis verliehen


Frankfurt, Frühjahr 2015. Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung hat erneut den Preis für Engagement und Selbsthilfe verliehen. Der Preis zeichnet modellhafte Aktivitäten von Selbsthilfegruppen und besonders engagierten Menschen im Bereich der Multiplen Sklerose und der neurodegenerativen Erkrankungen aus. Der dritte Preisträger aus 2014 ist der Demenz-Verein Saarlouis e.V.,(www.demenz-saarlouis.de) mit seinem Demenzentrum Villa Barbara, in dem gestern die Preisverleihung stattfand.

Der Verein bietet im immer noch ersten Zentrum für Demenz im Saarland seit 2002 Unterstützung für Betroffene von Demenz und deren Angehörige. Ziel ist, Heimaufenthalte zu vermeiden oder zu verzögern. Zu den vielfältigen ambulanten Aktivitäten gehören ein spezialisiertes Tagespflege-Angebot, umfangreiche Beratungen, Info-Veranstaltungen bis hin zu überregionalen Fachtagungen und einem jährlichen internationalen Demenzkongress. Das Demenz-Zentrum Saarlouis hat sich durch stetige Vernetzung mit Landkreis, Kommune und anderen Akteuren zu einem zentralen Kompetenzzentrum in der Region entwickelt in dessen Trägerschaft sich auch die Landesfachstelle Demenz Saarland befindet. Das Zentrum bietet heute mit seinen 27 Beschäftigten und 40 Ehrenamtlichen ein Modell, dass bundesweit Vorbildcharakter hat.

Die Hertie-Preis-Jury honoriert dieses vorbildliche Engagement mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro, das für den weiteren Ausbau von Aktivitäten im Zentrum verwendet werden soll.

Ebenfalls ausgezeichnet wurden bereits Sabine Marina für ihren MS-Film „Kleine graue Wolke“ (5.000 Euro) sowie der Verein Hoffnungsbaum für die Förderung und Behandlung der seltenen Erkrankung NBIA (5.000 Euro).

Infos zu weiteren Preisträgern finden Sie hier: www.ghst.de/hertie-preis

Pressekontakt
Julia Juckel
Gemeinnützige Hertie-Stiftung, Kommunikation
+49 (69) 66 07 56-172
JuckelJ(at)ghst.de