MS-Stiftungslehrstuhl

Umwelt- und Lebensstilfaktoren in der Therapie der MS

In den vergangenen Jahren wurde mehr und mehr deutlich, dass die Art der Lebensweise und Faktoren der Umwelt Einfluss auf den Verlauf einer Multiple-Sklerose-Erkrankung haben können. Mit der Ausschreibung einer Stiftungsprofessur, die sich diesen Aspekten in der MS-Therapie widmet, will die Hertie-Stiftung das Forschungsfeld vorantreiben und die wissenschaftliche und gesellschaftliche Wahrnehmung der assoziierten Inhalte stärken. Dafür stellt sie über einen Zeitraum von fünf Jahren insgesamt 1,25 Millionen Euro zur Verfügung. Ziel dieser Förderung ist der Aufbau einer Forschergruppe, die sich mit dem Einfluss der Umwelt und des Lebensstils auf die Erkrankung Multiple Sklerose auseinandersetzt und eine Verbesserung der Therapie in diesem Bereich anstrebt.

Ausschreibung

Einreichungen von sieben deutschen Universitäten wurden von 17 Gutachtern, davon neun aus dem Ausland, bewertet. Die Medizinische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf konnte sich mit ihrem Konzept im Wettbewerb durchsetzen. Im Juni 2017 wurde die Position ausgeschrieben. Mit einer Besetzung der Professur wird zum Frühjahr 2018 gerechnet.

Pressemitteilungen

Kontakt

Dr. Eva Koch
Leiterin
+49 69 66 07 56-161
KochEghst.de

Pressekontakt

Julia Juckel
+49 69 66 07 56-172
JuckelJghst.de