Pressemitteilung im Detail

Eine Pressemitteilung der Gemeinnützigen Hertie Stiftung

Nürnberger Kitas von Hertie-Stiftung zertifiziert

Am 15. November erhalten 12 Nürnberger Kitas eine Auszeichnung der Hertie-Stiftung. Die Einrichtungen haben zwei Jahre lang an einer umfangreichen Weiterbildung teilgenommen mit dem Fokus, Kinder aus unterschiedlichen Lebensformen, Kulturen und Sprachen besser zu betreuen. Vor gut zwei Jahren, im September 2014, ging frühstart, ein Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, mit den Themen Vielfalt gestalten, Eltern beteiligen und Sprache fördern in Nürnberg an den Start. Zwölf Nürnberger Kitas, davon sechs in städtischer und sechs in freier Trägerschaft, die standortbedingt besonderen Herausforderungen gegenüber stehen, haben seitdem ein für sie kostenloses Qualifizierungsprogramm durchlaufen. Nürnberg war in Bayern der einzige Standort, davor wurde das Projekt an mehreren Standorten in Hessen und Rheinland-Pfalz durchgeführt.

Ein wesentliches Kriterium für die Teilnahme war, dass in den beteiligten Kitas ein dichtes Maß an unterschiedlichen Lebensformen, Kulturen und Sprachen aufeinandertreffen. Jedes Kita-Team erhielt während der Projektphase durch eine frühstart-Teamtrainerin bzw. einen -trainer individuell zugeschnittene Weiterbildung und Praxisberatung zu den Projektthemen. Weitere Bestandteile waren das Einbinden Ehrenamtlicher und das Vernetzen im jeweiligen Sozialraum. Sechs Kitas haben ihren Eltern im Rahmen von frühstart „Bildungsbausteine“ angeboten, eine niedrigschwelllige Form der Familienbildung unter Anleitung einer Referentin.

frühstart endet nun zum 31. Dezember 2016 und sowohl das Engagement der beteiligten Kitas als auch der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung verdient eine Würdigung. Zum Abschluss findet am Dienstag, 15. November 2016, um 14 Uhr im Rathaus mit den am Projekt Beteiligten eine Feier statt. Dort berichten die Kitas darüber, was für sie von besonderer Bedeutung und erfolgreich war.

Weil das Angebot von frühstart von den Kitas als sehr bereichernd für die pädagogische Alltagsarbeit beurteilt wurde, plant das Referat für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg nach Beendigung der Förderung durch die Hertie-Stiftung eine Verstetigung. Im Rahmen des Bildungsprogramms des Sozialreferates für pädagogische Fachkräfte werden im Jahr 2017 in Kooperation mit der „Wertstatt, Institut für Neues Lernen“ der SOKE e.V. interessierten Teams aus weiteren Nürnberger Einrichtungen zum Thema „frühstart - Vielfalt bewusst leben“ Fortbildungen angeboten.


Mehr dazu im Internet www.projekt-fruehstart.nuernberg.de

Kontakt (Ansprechpartner/-in für Presseamt und die Medien):
Imelda Bauer, Jugendamt, Koordinierung von frühstart in Nürnberg
Telefon 09 11 / 2 31-23 89
E-Mail imelda.bauer(at)stadt.nuernberg.de