Neurowissenschaftliche Veranstaltungen

Unsere Veranstaltungsformate für wichtige neurowissenschaftliche Erkenntnisse

Veranstaltungen zu aktuellen Entwicklungen in der Hirnforschung

Die neurowissenschaftlichen Veranstaltungen Der Hertie-Stiftung geben der Öffentlichkeit Einblicke in die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung.

Das Gehirn der Zukunft

Die Digitalisierung hat längst alle Bereiche unseres Lebens durchdrungen und macht auch vor dem menschlichen Gehirn nicht Halt. Die neuen Möglichkeiten bringen Visionen von großen Entwicklungen in Wirtschaft, Forschung und natürlich auch der Hirnforschung mit sich, gleichzeitig gibt es weitreichende Diskussionen, ob alle möglich erscheinenden Entwicklungen ethisch vertretbar sind. Neuronale Netze, künstliche Intelligenz (KI), autonome Systeme – die Digitalisierung ist angewiesen auf neurowissenschaftliche Erkenntnisse. Neurowissenschaftlerinnen und -wissenschaftler wiederum versprechen sich neue Wege für Forschung und Behandlung durch die rasanten Fortschritte der Digitalisierung.

Gemeinsam mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung veranstaltet die Gemeinnützige Hertie-Stiftung diese Reihe, die in Übersichtsvorträgen, Podiumsdiskussionen und Gesprächen in hochkarätiger Besetzung das "Gehirn der Zukunft" umkreist. Begleitet wird jede Veranstaltung von einem Beitrag in der FAZ und einem Video auf der Website dasGehirn.info.

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und öffentlich zugänglich. Bei einzelnen Veranstaltungen ist aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung erforderlich.

#GehirnDerZukunft

Veranstaltungen

KI & Neurorobotik, Universität Tübingen, 13. März 2019

 Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Cyber Valley und dem Hertie-Institut für klinische Hirnforschung, Tübingen, statt.

  • Dr. Daniel Häufle, Hertie-Institut für klinische Hirnforschung
  • Prof. Dr. Catrin Misselhorn, Universität Stuttgart
  • PD Dr. Florian Röhrbein, Alfred Kärcher SE & Co. KG
  • Prof. Dr. Surjo Soekadar, Charité - Universitätsmedizin Berlin

Moderation: Joachim Müller-Jung, Frankfurter Allgemein Zeitung

13. März 2019, 18 Uhr

Geschwister-Scholl-Platz, 72074 Tübingen
Universität Tübingen, Audimax

Mehr Informationen über diese Veranstaltung

FAZ-Artikel

Begleitartikel in der FAZ als PDF lesen:
An den Schnittstellen sind wir noch in der Steinzeit (Joachim Müller-Jung)

Optogenetics, Universität Frankfurt/Campus Niederrad, 8. April 2019

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Interdisziplinären Zentrum für Neurowissenschaften, Frankfurt, statt.

  • Prof. Dr. Peter Hegemann, Humboldt-Universtität zu Berlin

8. April 2019, 18.15 Uhr

Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt
Universität Frankfurt/Campus Niederrad, Haus 22, Hörsaal 1

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mehr Informationen über diese Veranstaltung

FAZ-Artikel

Begleitartikel der FAZ als PDF lesen:
Bringe Licht - und das Übel schwindet in einem Augenblick? (Joachim Müller-Jung)

Connectomics, Universität Frankfurt/Campus Riedberg, 8. Mai 2019

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt, statt.

  • Prof. Dr. Moritz Helmstaedter, Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt

8. Mai 2019, 13 Uhr

Max-von-Laue-Straße 9, 60438 Frankfurt
Universität Frankfurt/Campus Riedberg, Biozentrum, Hörsaal B1

Mehr Informationen über diese Veranstaltung

FAZ-Artikel

Begleitartikel in der FAZ als PDF lesen:
Von der Vernetzung zur Intelligenz (Moritz Helmstaedter)

KI & Autonomes Fahren, Stuttgart, Max-Planck-Institut, 13. Mai 2019

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Cyber Valley und dem Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Stuttgart, statt.

  • Prof. Dr. Oliver Bendel, Hochschule für Wirtschaft FHNW
  • Dr. Corinna Bernarding, Universität des Saarlandes
  • Prof. Dr. Andreas Geiger, Max-Planck-Institut für intelligente Systeme, Universität Tübingen
  • Dr. Sebastian Söhner, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Moderation: Marco Dettweiler, Frankfurter Allgemeine Zeitung

13. Mai 2019, 18 Uhr

Heisenbergstraße 3, 70569 Stuttgart
Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Hörsaal 2D5

Mehr Informationen über diese Veranstaltung

FAZ-Artikel

Begleitartikel in der FAZ als PDF lesen:
Unter der Motorhaube menschelt es nur marginal (Joachim Müller-Jung)

Computational Neuroscience, Universität Frankfurt/Campus Riedberg, 4. Juni 2019

  • Prof. Dr. Andreas Herz, Ludwig-Maximilians-Universität, München

4. Juni 2019, 14 Uhr

Ruth-Moufang-Straße 2, 60438 Frankfurt
Universität Frankfurt/Campus Riedberg, Otto-Stern-Zentrum, Hörsaal OSZ 3

Mehr Informationen über diese Veranstaltung

KI & Medizin, Universität Tübingen, 30. September 2019

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Cyber Valley und der Eberhard Karls Universität Tübingen statt.

  • Prof. Philipp Berens, Universitätsklinikum Tübingen
  • Prof. Linda Breitlauch, Hochschule Trier
  • Dr. Nadine Diersch, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen Magdeburg
  • Dr. Roman Klinger, Universität Stuttgart

Moderation: Joachim Müller-Jung, Frankfurter Allgemeine Zeitung

30. September 2019, 18 Uhr

Geschwister-Scholl-Platz, 72074 Tübingen
Universität Tübingen, Audimax

Mehr Informationen über diese Veranstaltung

FAZ-Artikel

Begleitartikel in der FAZ als PDF lesen:
Virtuelle Realität im Kampf gegen Alzheimer (Dr. Nadine Diersch)

KI & Ethik, Universität Stuttgart, 16. Oktober 2019

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Cyber Valley und der Universität Stuttgart statt.

  • Prof. Dr. Regina Ammicht Quinn, Universität Tübingen
  • Prof. Dr. Markus Frings, Evang. Klinikum Niederrhein
  • Dr. Christoph Peylo, Robert Bosch GmbH
  • Prof. Dr. Michael Sedlmair, Universität Stuttgart

Moderation: Carsten Knop, Frankfurter Allgemeine Zeitung

16. Oktober 2019, 18 Uhr

Keplerstraße 17, 70174 Stuttgart
Universität Stuttgart, Tiefenhörsaal, M17.02

Mehr Informationen über diese Veranstaltung

FAZ-Artikel KI & Ethik

Begleitartikel in der FAZ als PDF lesen:
Die Vermessenheit der Künstlichen Intelligenz (Prof. Regina Ammicht Quinn)

KI & Wirtschaft, Universität Frankfurt/Campus Westend, 25. Oktober 2019

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main statt.

Die Künstliche Intelligenz revolutioniert die Welt - und die Wirtschaft treibt die Entwicklung voran. Was bedeutet es, dass Unternehmen für die Künstliche Intelligenz so wichtig sind? Welche Folgen hat sie für Wohlstand und Arbeitschancen?

Darüber werden Jürgen Schmidhuber, von der New York Times als „Vater der modernen KI“ betitelt, und Patrick Bernau, Ressortleiter Wirtschaft und „Geld und Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, sprechen.  

Wir laden Sie herzlich ein zum:

Nachtgespräch KI  & Wirtschaft

  • Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber, Dalle Molle Institute for Artificial Intelligence, Lugano / Co-founder & Chief Scientist, NNAISENSE / Scientific Director, Swiss AI Lab IDSIA / Professor of AI, USI & SUPSI, Switzerland
  • Patrick Bernau, Ressort Wirtschaft und "Geld & mehr", FAZ Sonntagszeitung

25. Oktober 2019, 19 Uhr
Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, Hörsaalzentrum HZ4

Mehr Informationen über diese Veranstaltung

FAZ-Artikel

Begleitartikel in der FAZ als PDF lesen:
Klüger wirtschaften - Intelligenz oder Leistung, was wollt ihr? (Joachim Müller-Jung)

KI & Arbeitswelt, Universität Frankfurt/Campus Westend, 5. November 2019

Diese Veranstaltung aus der Reihe "Das Gehirn der Zukunft" ist das diesjährige NeuroForum und findet in Kooperation mit 3Sat und der Zeitschrift Gehirn & Geist statt.

  • Prof. Dr. Edmund Wascher, Technische Universität Dortmund

5. November 2019, 18.30 Uhr

Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt
Universität Frankfurt/Campus Westend, Casino

Mehr Informationen über diese Veranstaltung

FAZ-Artikel

Begleitartikel in der FAZ als PDF lesen:
Der gläserne Angestellte sollte nicht das Ziel sein (Edmund Wascher)

Vergangene Veranstaltungsreihe

NeuroForum

Gerade in den letzten Jahren hat das Wissen über die Funktionen des Gehirns enorm zugenommen, doch bleiben die Erkenntnisse oft auf die Fachwelt beschränkt. Die Hertie-Stiftung möchte deshalb mit der Veranstaltungsreihe „NeuroForum Frankfurt" aktuelle Entdeckungen und Entwicklungen der Hirnforschung der interessierten Öffentlichkeit nahebringen.

Die Reihe "NeuroForum" wird medial begleitet von Gert Scobel und der Sendung "scobel" auf 3sat.

NeuroForum 2019: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0

Das diesjährige NeuroForum Frankfurt mit dem Titel "Willkommen in der Arbeitswelt 4.0" findet in Kooperation mit 3Sat und der Zeitschrift Gehirn & Geist statt.

Die Digitalisierung ist eine der größten Umbrüche in der Geschichte der Menschheit. Anlässlich des NeuroForums der Hertie-Stiftung in Frankfurt am Main beschäftigt sich die Sendung „scobel“ mit den Auswirkungen der radikalen Umwälzungen in der Arbeitswelt auf den Einzelnen und die Gesellschaft.

5. November 2019, 18.30 Uhr

Nina-Rubinstein Weg 1, 60323 Frankfurt
Universität Frankfurt/Campus Westend, Casino

Vortrag: Mein Arbeitsplatz und ich: Mit kognitiver Neuro-Ergonomie in die Zukunft?
Prof. Edmund Wascher
Leitung Forschungsbereich Ergonomie
Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund

Podiumsdiskussion:
Prof. Kerstin Jürgens
Leiterin des Fachgebiets Mikrosoziologie
Universität Kassel

Prof. Edmund Wascher

Prof. Katharina A. Zweig
Leiterin des Algorithm Accountability Lab
TU Kaiserslautern

Moderiert wird das Gespräch von Gert Scobel, Redaktionsleiter und Moderator der Sendereihe „scobel“.