Pressemitteilung im Detail

Eine Pressemitteilung der Gemeinnützigen Hertie Stiftung

Digitale Förderung: Neue Social-Media-Kampagne #MoreThanMS und Benefizkonzert des Deutschen Neuro-Orchesters

Die von der Hertie-Stiftung ins Leben gerufene Social-Awareness-Kampagne #MoreThanMS startet. Außerdem fördert die Hertie-Stiftung das Benefizkonzert des Deutschen Neuro-Orchesters.

Frankfurt, 2. November 2020. In dieser Woche startet die von der Hertie-Stiftung ins Leben gerufene neue Social-Media-Kampagne #MoreThanMS, bei der drei starke Persönlichkeiten mit Multipler Sklerose filmisch porträtiert werden. Im Vordergrund stehen Momentaufnahmen aus ihrem Leben. Die Kampagnen-Spots werden auf Facebook, Instagram und YouTube sowie auf der Webseite der Hertie-Stiftung zu sehen sein. 

Die Kampagne: Leben, Mitgefühl und Respekt: #MoreThanMS
Mit der neuen Social-Awareness-Kampagne möchte die Hertie-Stiftung das Bewusstsein zur MS-Erkrankung auf menschlicher Seite fördern. Sie stellt filmisch eindrücklich dar, dass das Leben von Andreas, Karolina und Marie viele Facetten hat - nicht nur die der Multiplen Sklerose. Damit zeigt die MS-Awareness-Kampagne der Hertie-Stiftung: Der Mensch ist mehr als seine Diagnose. Die Musik zu allen drei Spots kommt von der Berlinerin Marie Garroth und ihrer Band.

Highlight: Benefizkonzert des Deutschen Neuro-Orchesters
Des Weiteren fördert die Gemeinnützige Hertie-Stiftung auch in diesem Jahr ein Benefizkonzert zugunsten der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft und der Berliner Schlaganfall-Allianz. Das Deutsche Neuro-Orchester wird am 3. November um 20 Uhr auf der Website des virtuellen Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) zu sehen sein. Gespielt wird die Streicherserenade C-Dur, Op. 48, von Pjotr Iljitsch Tschaikowski. Interessierte können das Konzert auf dem YouTube-Kanal des Deutschen Neuro-Orchesters auch im Nachgang abrufen. 


Pressekontakt: 

Mona Mann, Kommunikation
Grüneburgweg 105, 60323 Frankfurt
Tel.: +49 (0)69 660 756 – 157
mannm(at)ghst.de